Dienstag, 22. Juni 2010

bin noch da. nur unsichtbar.


immer noch.
geister gibts nicht. das sage ich mir immer wieder. wiederhole es schon fast zwanghaft.
leise. vor mich hin.
es fühlt sich auch nicht an wie ein geist. dafür ist es zu real.
ich kann es ja spüren.
fast anfassen.
es gleitet mir durch die finger, immer dann, wenn ich gerade nicht dran denke. auf einmal spüre ich, wie mir etwas am bein lang streicht. den rücken hochklettert. ganz leicht an den haaren zieht. es streift mir den hals entlang. und hinterlässt gänsehaut.
es klopft und ziept. an mir. und erinnert mich. zwingt mich.
und doch vergesse ich es. immer wieder. fast.
aber manchmal kann ich es sogar sehen. wenn ich vor dem spiegel stehe und da noch etwas anderes ist.
es ist nur dieser schatten.
oder doch ein geist.
vielleicht nur die vergangenheit.
es ist noch da.
nur unsichtbar.
oder bin ich es?

1 Kommentar:

annachillmaey hat gesagt…

großartig gesagt :)