Samstag, 24. Juli 2010

"wenn ich könnte, würde ich aufgeben."

das mit den eigenen grenzen ist ja immer so eine sache. man denkt, man kennt sie. immerhin kennt man sich ja. und das schon lange. man musste schmerzhaft die grenzen erfahren. grenzerfahrungen. hat sich an sie gewöhnt. sie lieb gewonnen. sie als schutzfunktion akzeptiert.
und trotzdem gibt es im leben immer wieder situationen, in denen man sich verschätzt. seine grenzen vergisst oder einfach missachtet.
oft hat das was mit gefühlen zu tun. egal ob mit schönen oder traurigen. schlechten oder guten.
"geht schon". "nein danke, ich schaffe das schon." "ich will das so." ja? und was, wenn es nicht mehr geht?
sich dinge eingestehen. obwohl man sie doch schon weiß. längst.
hilfe annehmen. darum bitten. sogar.
lernen. immer wieder.

Kommentare:

Lisa (Who?) hat gesagt…

Alicia, es ist so als hättest du meine Gedanken gelesen und sie aufgeschrieben! Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Das ist schön! Besonders der Titel. schnieeef.

mii hat gesagt…

...my heart feels!